Artikel
0 Kommentare

LOVELY LINKS // 08/2017

Hello again. Der August neigt sich dem Ende & ab morgen ist bereits September. Verrückt. Schnell noch die Lovely Links für den August veröffentlichen, denn auch in diesem Monat habe ich wieder so einiges entdeckt, was ich gerne mit euch teilen möchte. Von skandinavischen Leckereien, zu deutscher Musik & Vorbildern aus Kenia. Ein spannender Mix erwartet euch, viel Spaß beim Durchklicken!

Für die Augen: “Das Kino des Ersten Weltkriegs: Einsichten in eine transnationale Mediengeschichte” // Deutsche Digitale Bibliothek.
Ich liebe Geschichte, ich liebe Fotografien. Diese digitale Ausstellung gewährt Einblicke in die Cinemas des ersten Weltkrieges. Eine kleine Zeitreise der bewegten Bildern, festgehalten in statischen Aufnahmen, ergänzt um spannende Texte. Klickt euch durch!

Für die Ohren: “Schere, Stein, Papier” // Sondaschule.
Den ganzen August rauf & runter gehört, so intensiv wie schon seit Jahren nicht mehr: Sondaschule. Das neue Album ist pure Liebe, & Lieber wie “Zu kurz um lang zu denken” oder “Gold Digga” möchte ich gar nicht mehr von meiner Playlist wegdenken. Wie wunderbar, dass die Jungs auch noch auf Tour gehen & am 28. Oktober in Hamburg sind. Vorfreude!

Für den Kopf: “Waves are free” // Seth Godin.
Die “chain of screaming” aus HIMYM kennen wahrscheinlich einige. Aber warum soll es eigentlich nicht auch anders herum gehen? Auch eine positive Gemütslage kann sich auf die Umwelt übertragen. Ein Lächeln, eine nette Geste, es muss nicht viel sein, kann aber umso mehr bewegen. Für mehr positive Wellen!

Für das Herz: “Vom Straßenkind in Kenia zum Lehrer in Hamburg” // NDR.
Eine Lebensgeschichte, die mich diesen Monat sehr fasziniert hat. Aufgewachsen als Waise in Armut, heute Lehrer & Vorbild für Kinder. Es gibt kaum bemerkenswertere Menschen, als die, die Kindern den richtigen Weg aufzeigen, & dafür so viel Herzblut investieren.

Für den Magen: “Kanelboller” // Oslo.
Drei Tage in Oslo, & schon wieder verliebt in eine Stadt. Wie jedes Mal in Skandinavien freue ich mich riesig auf die ganzen Leckereien. Lakritz, Polkagris & mein wahnsinnig geliebtes Zimtgebäck. Kanelbullar in Schweden & Kanelboller in Norwegen, wie ich letztens lernen durfte. Beide Varianten schmecken fantastisch, aber doch unterschiedlich. Persönlich könnte ich mich nicht für eines entscheiden, aber bei Zimtgebäck (& anderen Leckereien mit Zimt oder Lakritz) schmecken auch zwei, oder mehr…

Artikel
0 Kommentare

LOVELY LINKS // 05/2017.

Der Juni ist da & endlich auch die sommerlichen Temperaturen. Aber ich darf mich nicht beschweren, ich melde mich gerade frisch aus dem Urlaub zurück. Eine Woche Lissabon & zwei Tage Erlanger Bergkirchweih. Fast ausschließlich traumhaftes Wetter, ich kann also wirklich nicht klagen. Jedoch führte meine urlaubsbedingte Abwesenheit dazu, dass es hier letzte Woche etwas ruhiger wurde. Nun folgt aber mit etwas Verspätung mein Beitrag zu den Lovely Links aus dem Monat Mai. Viel Spaß beim Durchklicken!

Für die Augen: “Fotos: So zerbrechlich sind die seltenen Momente echter Verliebtheit.” im ZEIT jung Magazin.
Gestellte Pärchenfotos sind für mich der Inbegriff aller Schrecklichkeiten. In diese Fotografien habe ich mich dafür umso mehr verliebt. Echte, ungestellte Momente, die wahre Gefühle abbilden. Ich kann mich gerade nicht sattsehen.

Für die Ohren: “Vergiss nie” von Rogers.
Auf dem Holsten Brauereifest Anfang des Monats entdeckt & den ganzen Monat in Dauerschleife gehört. Das Lied zählt gerade zu meinen absoluten Favoriten, aber fast jeder Song der Band begeistert mich derzeit. Wer sie noch nicht kennt, hört rein!

Für den Kopf: “10 Erfinderinnen, die wir alle kennen sollten.” im ze.tt Magazin.
Die Überschrift sagt glaube ich schon alles. Spannende Persönlichkeiten, von denen ich leider vorab viel zu wenige kannte. Ich sollte mich definitiv mehr mit Biografien grandioser Personen auseinandersetzen. Buchempfehlungen für Biografien nehme ich übrigens mit Kusshand an.

Für das Herz: Das Guggenheim stellt über 200 Kunstbücher als Download bereit. <3
Sharing is caring, korrekt? Ganz nach diesem Motto stellt das Guggenheim nun über 200 Kunstbücher als Download bereit. Wissen vermehrt sich, wenn man es teilt. Gerne mehr davon!

Für den Magen: “Food-Diary #36” von Lady Landrand.
Ich liebe Food Diaries, insbesondere die von Martina. Wahrscheinlich weil diese die Realität so schön widerspiegeln & nicht so perfekt ausgearbeitet sind. Diese Episode macht mir richtig Lust auf Spargel & Tomatensalat. So langsam gibt es ja auch alles wieder regional zu erwerben. Traumhaft!